Back to Eden

Back to Eden
Bildrechte Gerald von Foris

Claudia Starkloff "Back to Eden", 2024
Holz / Munitionskisten / diverse Pflanzen
Größe ca. 6 x 6 m Höhe variabel


Frühchristliche Basiliken hatten oft ein Atrium, das "Paradies", ein säulenumstandener Ort, zugleich Garten, Reinigungsort mit Brunnen, Ort des Schutzes und Asyls… Im "Paradies" entwickelt Claudia Starkloff ihre Arbeit "Back to Eden" mit biodivers bepflanzten Munitionskisten (vgl. Micha 4,3f). "Und doch sollte es nichts Beseelteres geben als einen kleinen Garten, in dem die lebende Seele seines Gärtners webt." (aus "Natur und Erkenntnis" von Hugo von Hofmannsthal).

Gartenräume sind transparent. Von offener Durchlässigkeit und mit dem Himmel darüber, der Natur und der Außenwelt verbunden einerseits, sind sie gleichzeitig umfriedeter und schützender Raum zum Rückzug. Grüne Orte, um sich zu erden, zu gießen, zu düngen und wachsen zu lassen. Da Gärtner von Natur aus Optimisten sind, freuen sie sich auf das, was kommt. Sie pflanzen, säen, ernten und sehen frei werdende Plätze im Beet als Möglichkeit für neue Projekte, neue Farben und Formen, neues Leben.